KAMAZ-4310

Preis ab:
€5,000


Algemein

Hergestellt 1981 -1995
Bekannt für

Motor

Typ KamAZ-740
Kraftstoff Diesel
Leistung 162 kW
Drehmoment 667 Nm
Hubraum 10.850 cm³

Varianten

 

Abmessungen

Leergewicht
Radstand
Mannschaft
Höhe 3000 mm
Länge 7895 mm
Breite 2500 mm
Bodenfeiheit 365 mm

Regime

Führerschein C
In Container zu transportieren?
Benötigt Ausfuhrlizenz?

Fähikeiten

Krafstoffkapazität 250 l
Verbrauch 25 l / 100 km
Geschwindigkeit Strasse 85 km/h
Geschwindigkeit Gelände
Fracht

Getriebe

Typ

Andere

Stromspannung 24 V
Reifengrösse 1220x400-533

Beschreibung

Qualitätsvolle sowjetische Lastwagen KAMAZ-4310 zum Verkauf. 

Kaufen den praktischten russischen LKW.

  • Zwischenachsdifferentialsperre
  • Hilfsgetriebe und 6x6 pneumatisch gesteuert


Der KamAZ-4310 (russisch КамАЗ-4310) ist ein Lastwagen aus der Produktion des russischen KAMAZ-Werks in Nabereschnyje Tschelny. Das Fahrzeug mit Allradantrieb wurde von 1981 bis 1995 in verschiedenen Versionen in Serie gebaut, ein sehr ähnlicher Nachfolger ist mit dem KamAZ-43114, ebenfalls in verschiedenen Versionen, noch heute am Markt.

Bereits 1971, also zehn Jahre vor Beginn der Großserienproduktion, stellte das Werk einen ersten Prototyp unter der Bezeichnung KamAZ-4310 vor. Er wies bereits alle wesentlichen Merkmale auf, die auch später das Serienmodell hatte: Einzelbereifung an allen Achsen, permanenter Allradantrieb, ein kippbares Fahrerhaus und den Motor vom Typ KamAZ-740.

1972 wurde mit einer Vorserienproduktion begonnen, die insgesamt vier verschiedene Typen hervorbrachte. Sie unterschieden sich nur unwesentlich im Aufbau und wurden alle bis 1978 gefertigt.

Im Jahr 1981 begann schließlich die Serienproduktion des Modells KamAZ-4310. Wie auch alle vorherigen Typen wies es nur geringfügige Änderungen gegenüber der Urversion von 1971 auf und war in der Konstruktion dem KamAZ-5320 ohne Allradantrieb sehr ähnlich. Wesentlichster Unterschied war die Nutzlast, die gegenüber allen vorherigen Versionen um eine Tonne auf sechs Tonnen stieg. Die Produktion dauerte bis 1989 an. In diesem Jahr wurde das Fahrzeug überarbeitet und erhielt eine leistungsgesteigerte Version des KamAZ-740-Motors mit nun 220 PS. Zuvor waren Motoren mit 210 PS verbaut worden. Die Produktion wurde 1995 zu Gunsten des modernisierten Nachfolgers vom Typ KamAZ-43114 eingestellt.

Ab 1987 kamen auch Fahrzeuge dieses Typs in die Deutsche Demokratische Republik, um bei der NVA eingesetzt zu werden. Insbesondere handelte es sich dabei um Tankfahrzeuge und Kofferfahrzeuge mit Spezialaufbauten. Außerdem wurden beim VEB Maschinenbau Karl Marx Babelsberg in den Jahren 1989 und 1990 insgesamt 17 Fahrzeuge vom Typ Autodrehkran 100 mit einer Hubkraft von zehn Tonnen gebaut, die das Fahrgestell des KamAZ-43105 nutzten. Der KAMAZ-4310 gehört zur Familie der ZIL-131, URAL-375D, URAL-4320KRAZ-255B und GAZ-66.  

Motor

  • KamAZ-740.10
  • KamAZ-740.20

Übertragung

  • mechanisch, Fünfgang

Masse- und Maßmerkmale

  • Länge 7650 mm
  • Breite 2500 mm
  • Höhe 3590 (mit Markise 3200) mm
  • Bodenfreiheit 365 mm
  • Radstand 3340 + 1320 mm
  • Spur zurück 2010 mm
  • Vordere Spur 2010 mm
  • Gewicht 8410 kg

Dynamische Eigenschaften

  • Beschleunigung auf 100 km / h auf 60 km / h, s
  • Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 85 km / h

Auf dem Markt

  • KamAZ-5320, KamAZ-5410, KamAZ-5511, GKB-8350

Andere Informationen

  • 6.000 kg Nutzlast
  • Kraftstoffverbrauch 41 l / 100 km
  • Tankvolumen 2 × 125 l
  • Reifengrösse: 1220x400-533

Auf Lager