PRAGA V3S PLDVK M53/59

Preis ab:
€7,000


Algemein

Hergestellt 1959-1962
Bekannt für an affordable flank

Motor

Typ Tatra T-912-2 6 cylinder
Kraftstoff Diesel
Leistung 81 kW
Drehmoment 353 Nm
Hubraum

Varianten

Praga V3S 

Abmessungen

Leergewicht 10.3 T
Radstand
Mannschaft 5
Höhe 2,950 m
Länge 6,920 m
Breite 2,345 m
Bodenfeiheit 0,40 m

Regime

Führerschein Truck
In Container zu transportieren?
Benötigt Ausfuhrlizenz?

Fähikeiten

Krafstoffkapazität 160 L
Verbrauch 32 l / 100 km
Geschwindigkeit Strasse 60km/h
Geschwindigkeit Gelände

Getriebe

Typ Mechanic

Andere

Stromspannung starter 24V, rest 12V
Reifengrösse 8.25-20

Beschreibung

    Erstklassige Flugabwehrkanonen PRAGA PLDVK zum Verkauf. Kaufe ein unverzichtbares Artilleriestück.    

Diese Flanks sind wirklich elegant. Es steht in der technischen Tradition des Zweiten Weltkriegs. Die Grundlage bildet der Praga V3S, jedoch wegen dem Gewicht der Panzerung und der Kanonen erwarten Sie nicht viel Geschwindigkeit. Differenzialsperren an allen Achsen.

 

Tschechische Oldtimer-Zulassung vorhanden.

30mm Flugabwehr-Doppelkanone vz. 53/59, genannt „Eidechse“, ist eine tschechoslowakische Flugabwehrwaffe, die von der tschechoslowakischen Volksarmee (CSLA) eingesetzt wurde.

Die selbstfahrende Flugabwehr-Doppelkanone vz. 53/59 wurde in den Jahren 1959–1962 im Werk Praga Letňany (Fahrgestell), Závody Říjnové Revoluce Vsetín (Waffe), Závody K. J. Vorošilova Dubnica (Montage) hergestellt. Die Doppelkanone befindet sich auf dem gepanzerten Chassis (6×6) des Praga V3S-Fahrzeugs und basiert strukturell auf einer gezogenen Flugabwehr-Doppelkanone vz.53. Das Fahrzeug verfügt über eine eingebaute Vorrichtung, um die Besatzung vor den Auswirkungen von Massenvernichtungswaffen zu schützen. Der Waffenwagen ist abnehmbar ausgelegt, was die Verwendung dieses Systems in einer stationären Ausführung ermöglicht. Die Kanonen haben eine volle Reichweite von 360° und die Höhe liegt im Bereich von -2° bis + 85°. Man kann effektiv auf Bodenziele bis zu einer Entfernung von 2000 m einwirken. Neben der Tschechoslowakei wurden sie auch in Libyen und Jugoslawien eingesetzt.

Diese Kanonen wurden normalerweise als Flugabwehrschutz für Bodeneinheiten (Panzer- und motorisierte Gewehrregimenter) oder als Brandschutz für Personal und Kommandoposten von Feldeinheiten gegen Luft- und Bodenangriffe eingesetzt. Sie wurden zu diesen Zwecken in der tschechoslowakischen Armee bis in die 1980er eingesetzt.

 

Technische Daten:

 

  • Bedienung: 5 Personen (Kommandant, Schütze, Fahrer, zwei Männer zum Laden der Kanonen)
  • Gehäuse: PV3S (6×6)
  • Kampfgewicht: 10,3 t
  • Länge: 6.920 mm
  • Breite: 2.345 mm
  • Höhe: 2.950 mm
  • Durchsichtige Höhe: 400 mm
  • Motorleistung: 81 kW
  • Spezifische Leistung: 7,8 kW/t
  • Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
  • Maximale Reichweite: 500 km
  • Überfahrt: 0,7 m
  • Wattkapazität: 0,8 m
  • Aufstieg: 0,46 m
  • Maximaler Nickwinkel: 60 %
  • Maximaler seitlicher Neigungswinkel: 30 %
  • Bewaffnung: 2 × 30 mm Kanone
  • Munitionsvorrat: 800 Patronen (400 in 8 Magazinen zu je 50 Patronen, 400 in Kartons)
  • Theoretische Trittfrequenz 400-500 Runden / min
  • Praktische Schussrate: 150 Schuss / min (dh 75 Schuss / min pro Lauf - 85 kg-Magazine konnten nicht schneller gewechselt werden)
  • Effektive Reichweite: bei Zielen, die mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1260 km/h fliegen
  • Große Reichweite (Luft- / Bodenziele): 3000 m / 2000 m
  • Höhenbereich: 3000 m
  • Motor: Tatra - luftgekühlter Reihensechszylinder-Viertakt-Dieselmotor Typ 912, OHV
  • Leistung: 72 kW (98 PS)
  • Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
  • Kraftstoffverbrauch: 32 l/100 km
  • Frontpanzerung: 10 mm
  • Seitenpanzerung: 6 mm

Auf Lager